StartseiteAktuellesMit Recruiting auf TikTok neue Mitarbeiter gewinnen

Mit Recruiting auf TikTok neue Mitarbeiter gewinnen

Heutzutage läuft alles über die sozialen Netzwerke, sogar das Anwerben von neuen, jungen Talenten! Was früher LinkedIn, Xing und Stepstone waren, sind heute kurze Videos auf dem unternehmenseigenen TikTok Kanal.

Aber funktioniert das wirklich? Wie können Unternehmen Mitarbeiter über TikTok gewinnen? Wie können Unternehmen das Publikum erreichen und potenzielle Arbeitnehmer von ihrem Unternehmen überzeugen? Welche Rolle spielen die aktuellen Mitarbeiter dabei? Im folgenden Blogartikel beleuchten wir das Recruiting via TikTok, geben an, was wichtig in den gebotenen Videos ist und zeigen Best Practice Beispiele aus verschiedenen Bereichen.

Die Grundlagen zum Thema TikTok finden Sie übrigens in unserem letzten Blogbeitrag!

Die jüngere Generation nutzt TikTok für die Jobsuche

Seien wir mal ehrlich, wenn wir etwas herausfinden möchten, nutzen wir eine Suchmaschine und tippen ein, was wir wissen wollen. Selbiges gilt bei der Jobsuche. Wenn erstmal eine passende Stelle gefunden ist, wird das Unternehmen gesucht und genauestens unter die Lupe genommen.

Dieses Verfahren sieht bei der jüngeren Generation teilweise schon ganz anders aus! Es wird Instagram und TikTok gecheckt, um zu sehen, wie das Unternehmen so drauf ist. Bewusst haben wir hier Facebook weggelassen, da die jüngere Generation die Plattform kaum noch nutzt.

Eine gute Unternehmensseite auf TikTok muss natürlich Verschiedenes bieten, um Mitarbeiter anzusprechen und Mitarbeiter über die Plattform zu gewinnen. Von Infos bis hin zum Entertainment sollte ein bunter Mix die Mischung machen. Von großer Bedeutung, und diese Bedeutung nimmt immer mehr zu, ist das Employer Branding auf den Unternehmensprofilen!

Was genau ist Employer Branding?

In der heutigen Sprache ist Denglisch nichts Neues, so auch beim Employer Branding.

Das Employer Branding wird häufig mit dem Recruiting vermischt, obwohl die beiden jeweils eigene Felder sind. Employer Branding unterstützt durch verschiedene Maßnahmen das Recruiting. Diese Maßnahmen können zwei Richtungen einschlagen, einerseits nach außen, andererseits nach innen.

Nach außen bedeutet, im Kontext von Employer Branding, dass beispielsweise präsentiert wird, wie ein täglicher Arbeitstag auf Position X im Unternehmen Y aussieht. Es werden erste Eindrücke gegeben und der potenzielle Arbeitnehmer erfährt schon die ersten Dinge über den Arbeitsalltag. Gleichzeitig gibt ein solches Video zusätzlich Aufschluss darüber, wie das Unternehmen mit seinen Mitarbeitern umgeht. Hier geht es, mit anderen Worten, darum, sich nach außen zu präsentieren und die potenziellen Mitarbeiter für sich zu gewinnen.

Sobald ein Mitarbeiter gewonnen wurde, geht es um den inneren Aspekt des Employer Brandings, das Halten der Mitarbeiter. In der heutigen Zeit geht es sehr schnell, dass ein Mitarbeiter nicht vollends zufrieden ist und dann das Unternehmen wechselt. Mit dieser Zufriedenheit beschäftigt sich das innere Employer Branding! In beiden Fällen, nach außen und nach innen, kann TikTok eine wichtige Funktion beim Gewinnen und beim Halten von Mitarbeitern spielen.

Mitarbeiter über TikTok gewinnen: Employer Branding

Wie bereits erwähnt, gibt es zwei verschiedene Formen des Employer Brandings. Auf TikTok wäre es dementsprechend das nach außen gerichtete Employer Branding, wo es darum geht, potenzielle Mitarbeiter für sich zu gewinnen.

Aber wie funktioniert das? Je nachdem, was der Fokus des Unternehmens ist, können die Videos verschieden gestaltet werden. Das Wichtigste hier sind die gezeigten Mitarbeiter.

Es darf auf keinen Fall der Anschein erweckt werden, dass die Mitarbeiter den Dreh des Videos unangenehm finden oder gar gezwungen rüberkommen. Die Ausstrahlung ist essenziell dafür, dass der potenzielle, neue Mitarbeiter das Video als sympathisch empfindet und sich somit auf die Stelle bewirbt.

Die Erfahrung zeigt, dass es verschiedenste Formatideen gibt, die einen tollen Einblick hinter die Kulissen bieten. Klassiker sind hierbei:

  • “Der Tag eines Mitarbeiters”: Es wird ein Mitarbeiter auf einer bestimmten Position den Tag über begleitet und kurze Aufnahmen werden zu einem Video zusammengeschnitten. Man fängt morgens an und endet mit dem Feierabend.
  • “Bei uns…”: Hier präsentiert sich das gesamte Unternehmen. Mit der Hilfe von Mitarbeitern wird gezeigt, welch Privileg es ist, in diesem Unternehmen tätig zu sein.
  • “Fun Facts zu Job XY”: Hier werden Aspekte vorgestellt, die man beispielsweise nicht direkt erwartet hätte, um einen kleinen “Aha”-Effekt zu erzielen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt zum Thema Employer Branding auf TikTok ist die Neuheit der Plattform. Aktuell ist nicht jedes Unternehmen auf TikTok, anders als auf Instagram. Das heißt, dass die Chance gut stehen, dass Wettbewerber dieses Netzwerk noch nicht für sich erschlossen und man selbst somit weniger Konkurrenz hat! 

Beispiele: Mitarbeitergewinnung auf TikTok

In der großen Welt von TikTok gibt es natürlich schon Employer Branding Videos, die sich damit beschäftigen, die junge Generation für sich zu begeistern. Manche Unternehmen machen das wirklich schon toll, diese möchten wir exemplarisch als Beispiel vorstellen!

Die deutsche Telekom: Sie machen es wirklich klasse! Ein eigenes Social Media Team kümmert sich um den TikTok Kanal, gibt Einblicke und informiert simultan über Jobs, Vorstellungsgespräche und was man für die jeweilige Arbeit für Qualifikationen benötigt. Ein Beispiel für ein solches Video, welches kein Hexenwerk ist in der Produktion, gibt es hier!

REWE: Der Supermarkt-Gigant geht direkt einen Schritt weiter. Es gibt einen eigenen Rewe Karriere Kanal auf TikTok, wo es nur Videos zu den Jobs und dem dazugehörigen Drum-Herum gibt! Diese Videos sind häufig gepaart mit Humor, wodurch spannendes Info-Tainment entsteht.

Die Polizei (Berlin): Auch unsere Freunde und Helfer der Polizei sind auf TikTok vertreten. Auch hier gibt es einen eigenen Kanal, der sich nur mit Employer Branding beschäftigt, um bestmöglich viel Nachwuchs für die Polizei zu akquirieren.

Zusammenfassung Mitarbeitergewinnung auf TikTok 

Die jüngeren Generationen gehen nicht mehr die klassischen Bewerbungs- und Informationswege wie ältere Generationen. Als Unternehmen bzw. Arbeitgeber bedarf es viel Feingefühl, um zu verstehen, was potenzielle Arbeitnehmer gerne sehen und hören möchten. Diese Informationen werden anschließend in Videoform verpackt und gepostet.

TikTok wächst nach wie vor atemberaubend schnell, besonders in Deutschland. Mehr und mehr Nutzer kommen täglich hinzu, gleichzeitig aber auch mehr Unternehmen. Noch kann man sich einen Vorsprung sichern, wenn man Employer Branding auf TikTok postet, da Wettbewerber vielleicht noch nicht auf der Plattform aktiv sind. In nicht allzu ferner Zeit wird dies schon anders aussehen… Vermutlich nimmt TikTok dann den gleichen Weg wie Instagram oder davor Facebook. Wo es soviel Employer Branding Postings gibt, dass der eigene Post im Sammelsurium unterzugehen droht.

Interesse, eine neue, junge Zielgruppe für Ihr Unternehmen zu gewinnen? Wir vom Alexanderplatz Hamburg unterstützen Sie gerne bei Employer-Branding oder Social Recruiting!