StartseiteSocial Media NewsTikTok für Unternehmen – warum TikTok unverzichtbar ist
Warum Unternehmen TikTok nutzen sollten
Warum die Social Media Community unverzichtbar ist

TikTok für Unternehmen

TikTok? TikTok! Über TikTok hatten wir bereits berichtet. Mittlerweile ist TikTok nicht mehr aus dem Social Media Kosmos wegzudenken. Einst waren es noch jüngere Generationen, die sich zu Sounds und Musik bewegt haben, mittlerweile sind viele Marken auf die Plattform aufgesprungen und nutzen TikTok für ihr Social Media Marketing. Und versuchen das Publikum mit dem gebotenen Content zu unterhalten. TikTok Marketing ist also in vielen Unternehmen angekommen.

Rund um das Thema TikTok gibt es viele Aspekte, die nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich werden. In diesem Blogartikel werden wir mit einfachen Worten erklären wie diese neue Plattform tikt… und tokt!

Was ist TikTok?

Im August 2018 übernahm TikTok eine App mit einem ähnlichen System, namens musical.ly. Seitdem ist die Plattform eine der am schnell wachsenden Netzwerke, die es heutzutage gibt. TikTok ist eine App, aber es gibt auch eine Desktopversion zur ersten Inspiration: https://www.tiktok.com/de-DE

Das Prinzip ist relativ einfach erklärt. Ein Nutzer kann sich kostenlos anmelden und hat nun Zugriff auf die gesamte Plattform. Jetzt können direkt in der Tiktok App Videos erstellt, mit einem Sound unterlegt und ebenfalls direkt in der App geschnitten werden. Wichtig ist hier das Format, welches 9:16 (hochkant) ist.

Das Video kann im Anschluss mit einem Titel versehen und mit den anderen Nutzern geteilt werden. Diese können das Video kommentieren, ihm einen Like geben oder dem Ersteller direkt folgen.

Das wichtigste ist hierbei die Kombination aus Sounds und Video. Diese beiden Komponenten müssen die User bereits in den ersten Sekunden überzeugen und zum Weiterschauen animieren.

Wie funktioniert TikTok?

Wie bereits erwähnt haben Nutzer die Möglichkeit, Videos in der App zu bearbeiten und mit anderen Nutzern zu teilen.

Der Feed, quasi die Startseite, wie man sie beispielsweise von Instagram und Facebook kennt, teilt sich auf zwei verschiedene Rubriken auf:

  • Folge Ich: Hier werden nur Videos von den Konten angezeigt, denen ich als Nutzer folge.
  • Für dich: Hier werden mir, dem Nutzer, Videos, passend zu den Interessen, vorgestellt.

Nun kann der Nutzer durch simples hochscrollen Videos anschauen, oder zum nächsten Video wechseln. Zur Inspiration hier mal zwei Beispiele von Katjes und der DB. Katjes setzt in seinem TikTok eine Influencerin ein.

https://vm.tiktok.com/ZMNa1nguT/?k=1
https://vm.tiktok.com/ZMNa1o1N7/?k=1

Demografisches zur TikTok Community

TikTok hat im September 2021 feierlich verkündet, dass die Plattform die 1 Milliarde Marke an Nutzern geknackt hatte. Genaue Zahlen gibt es nicht, aber einen Rückgang, der durch die Download-Anzahlen der App sichtbar wäre, war nicht zu verzeichnen. Somit liegen Schätzungen heutzutage bei 1,2-1,4 Milliarden Nutzer.

Die Plattform wird aktuell noch deutlich mehr von einer jüngeren Zielgruppe genutzt. Ca. 44 % aller Nutzer sind zwischen 18 und 24 Jahre alt. Je älter die Generation, desto weniger nutzen TikTok, doch auch hier geht der Trend weiter nach oben.

Betrachtet man die Geschlechterverteilung auf TikTok, so sieht diese ähnlich aus wie auf anderen Plattformen. Ungefähr 57 % der TikTok Community sind weiblich, die anderen 43 % männlich.

Was bedeutet “viral” in Verbindung mit TikTok?

Wie auch bei Instagram, Youtube und einst bei Facebook, ist es bei TikTok möglich “viral zu gehen”. Viral bedeutet in diesem Zusammenhang, dass viele Nutzer ein Video angeschaut haben und dass es viele Kommentare und Likes gibt.

Wenn viele Nutzer, ein Video schauen und es kommentieren, wird der Algorithmus von TikTok befeuert. Das bedeutet, dass die Plattform lernt, dass das Video gut bei Nutzern ankommt und es somit auf noch mehr “Für dich”-Seiten landet.

Durch diesen Algorithmus ist es auf TikTok (aktuell) noch leichter einen viralen Hit zu landen als auf Instagram und den anderen bekannten Plattformen.

Was sind Trends?

Virale Videos haben häufig einen weiteren Effekt, da so Trends kreiert werden. Trends sind nichts anderes als Videoideen, die bereits viral gegangen sind und nun imitiert werden.

Trends können ganz viele unterschiedliche Formen annehmen. Von Tänzen, über Songs, Sounds, Rezepte, Streiche, Tiere und noch vielem mehr, kann quasi alles dabei sein. Die Kreativität ist hierbei endlos und es gibt immer wieder verblüffende Trends, die die Frage aufwerfen, warum da vorher noch niemand drauf gekommen ist.

Für Unternehmen wäre demnach der heilige Gral einen Trend loszutreten, da so viele Nutzer der TikTok Community auf das Unternehmen aufmerksam werden und die Reichweite stetig, durch Imitatoren des Trends, steigt.

Was sind lizenzierte Sounds?

Wie bereits erwähnt gibt es bereits eine sehr große Vielzahl an Unternehmen auf TikTok. Von Marken, über Tourismus, bis hin zu Sport ist alles dabei.

Als Unternehmen ist man allerdings, im Vergleich zu den normalen Nutzern und Influencern, eingeschränkt.

Videos, bzw. Videoideen, sind auf TikTok nur die halbe Miete. Von gleicher Wichtigkeit sind die Sounds, welche das Video unterstreichen. Und hier wird es für Unternehmen spannend, da man nicht die gesamte Soundbibliothek von TikTok nutzen kann!

Die einzigen Sounds, welche für Unternehmen nutzbar sind, sind nicht lizenzierte Sounds. Das klingt nun nach einer starken Einschränkung, aber es gibt eine extra Bibliothek nur für Unternehmen, wo es eine Vielzahl an diesen Sounds gibt, die ebenfalls das Potenzial haben viral zu gehen.

Warum Unternehmen TikTok nutzen sollten

Unternehmen, ganz gleich dem Feld, in welchem sie tätig sind, können mit einfachen TikToks eine neue, junge Zielgruppe erschließen.

Die Möglichkeiten der Darstellung sind unbegrenzt und können verschiedene Themen aufgreifen. Besonders spannend für Unternehmen sind folgende Felder:

  • Produktvorstellung und -kommunikation
  • Employer Branding
  • Einblick hinter die Kulissen
  • Schnelle Kommunikation von Neuigkeiten
  • Austausch mit der Community

Natürlich gibt es auch auf TikTok viele unterschiedliche Anzeigenformate zur Steigerung der Werbeleistung oder auch zur Bewerbung von Produkten (https://www.business-tiktok.com/). Ein zusätzlicher Nebeneffekt durch die Präsenz auf TikTok ist das “Entstauben” bzw. die Verjüngung  des Unternehmens-Images. Durch unterhaltsame Videos und Kommentare kann ein Unternehmen, welches besonders in der jüngeren Zielgruppe als “altbacken” bekannt ist, mit dem Zeitgeist gehen und dies an die jüngere Zielgruppe kommunizieren.

Fazit

TikTok ist noch längst nicht am Ziel angekommen. Der Spruch “Spring auf den Zug auf, bevor es zu spät ist”, passt perfekt zu dem Medium und Unternehmen.

Warum sollten Unternehmen TikTok nutzen? Die gebotenen Möglichkeiten der App überzeugen Milliarden von Menschen. Auf dieser Plattform findet man endlose Kreativität, gepaart mit endlosem Interesse. Die Nutzungsdauer von TikTok übersteigt die anderer Communities deutlich, Faszination und Entdeckungsneugier bei den Kids für die App scheint also hoch. Versuchen Sie es doch mal selbst!

Gerne beraten wir vom Alexanderplatz Hamburg Sie über Möglichkeiten und Chancen für ihr Unternehmen auf TikTok! Kurze Info genügt: info@alexanderplatz-hh.de